Mittwoch, 16. März 2011

Schlemmerfilet "Bordelaise" auf die leichte Art


Ich liebe Schlefi Bordelaise, aber der hohe Fettgehalt ist es mir dann doch nicht wert. Auf Chefkoch.de habe ich dann ein Rezept für die leichte Variante gefunden und leicht abgeändert. Kommt geschmacklich nicht ganz ans Original an, dennoch yummy.


Zutaten:

3 Seelachsfilets
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer
1 Dose geschälte Tomaten
1 Knoblauchzehe
2 TL Öl
1 EL Kräuter, italienische
2 TL Tomatenmark
1 TL Zucker
2 EL Paniermehl
5 EL geriebener, fettarmer Gouda
2 EL saure Sahne

Zubereitung:

Den Fisch mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Dosentomaten abgießen und zerkleinern.
Öl in einer Pfanne erhitzen, gepressten Knoblauch und Tomaten darin andünsten, Kräuter und Tomatenmark unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Den Fisch in eine Auflaufform geben. Die Tomaten drüber geben. Paniermehl mit Käse und saurer Sahne verrühren und auf die Tomaten streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) ca. 35 Minuten garen.
Dazu passt Reis.

Mahlzeit!

Kommentare:

  1. Mit Tomaten kannte ich das noch gar nicht. Obwohl das ja vom Namen her eigentlich logischer ist als die Viriante mit Nüssen... :)

    Klingt auf jeden Fall sehr lecker!

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Schlemmerfilet esse ich auch sooooo gerne. Leider habe ich es schon lange nicht mehr gehabt. Wird mal wieder Zeit.

    AntwortenLöschen
  3. boah - das klingt aber lecker! das werd ich bestimmt bald nachkochen :-)

    lg nora

    AntwortenLöschen