Freitag, 8. Oktober 2010

Apfel-Mascarponekuchen


Zutaten:
270 g Mehl
375 g Zucker
4 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g gehackte Haselnüsse
175 g weiche Butter
3 EL Zitronensaft
5 Eier
500 g Magerquark
500 g Mascarpone
30 g Grieß
500 g säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)
Paniermehl

Zubereitung:

Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen. 250 g Mehl, 150 g Zucker, 2 Pck. Vanillezucker, Salz, Haselnüsse und Butter mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu Streuseln verarbeiten. 2/3 davon in die Form geben und andrücken. Etwas Paniermehl auf den Boden streuen. Boden und die übrigen Streusel kalt stellen.
Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel nochmals halbieren und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
Die Eier, 200 g Zucker und 2 Pck. Vanillezucker schaumig rühren. Quark, Mascarpone, Grieß und 20 g Mehl kurz unterrühren.
Die Apfelscheiben gleichmässig auf dem Boden verteilen, Quarkmasse darüber verteilen und zum Schluss mit den restlichen Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 160 Grad 1 1/4 Std. backen.

Kommentare:

  1. Wow - der sieht ja mal gut aus. Das Rezept merk ich mir :o)

    AntwortenLöschen
  2. hmmm, der sieht wirklich sehr lecker aus! Wird gespeichert! :)

    AntwortenLöschen